Skip to main content

Fasten von zuviel negativen Nachrichten und Bildern dafür lieber spielen, tanzen, summen statt sorgen, Lächeln und wie der weise Zen Meister Thich Nath Hanh sagte: Ich lächele, die Freude kommt dann später.

 

Tipps fürs Immunsystem :


Bitte denkt daran, das ganz viele von uns mit der Zeit die Virusinfektion durchschreiten werden, so dass sich unsere Immunsysteme darauf einstellen können und eine Immunantwort für die Zukunft ausbilden. Das ist physiologisch. Es geht darum die Ausbreitung zu verlangsamen, verhindern können wir sie wohl eher nicht. (Siehe auch das lohnenswerte Interview mit einer Immunologin) Für die Risikogruppen (alte Menschen, chronische Krankheiten, Autoimmunerkrankungen etc.) kann es zu komplizierten Verläufen kommen. 

 

Was können wir also für uns tun?


1. die Grundlagen des Stoffwechsels für den Körpers regelmäßig auffüllen, wie:
Vitamin D und Magnesium,
Vitamin C und Zink,
(Eines der besten Vitamin C sind auch erfreuliche Gedanken, Schönes aus dem Tag, Dankbarkeit und gute, bodenständige Informationen statt Verschwörungstheorien und Panik.)
Selen als Natriumselenit 
B Vitamine

wenn nötig laut Blutbefund Eisen
Darmbakterien zur Stärkung des grössten Teils unseres IS

 

2. Kräuterbeispiele: (siehe auch u.g. Download)
Spitzwegerich Honig, Efeu und andere Lungenkräuter
Propolis, Cistustee, Manukahonig zur Entzündungshemmung
grüner Hafertee als Nervenstärkung und für die Schleimhäute

 

3. Bewegung an frischer Luft inkl Genuss der Frühlingsnatur

ausreichend Schlaf mit wenig Elekrosmog durch unsere Smartphone etc.

Wechselduschen

tiefer, ruhiger Atem, um unser Nervensystem aktiv zu beruhigen
Fasten von zuviel negativen Nachrichten und Bildern dafür lieber spielen, tanzen, summen statt sorgen
Lächeln und wie der weise Zen Meister Thich Nath Hanh sagte: Ich lächele, die Freude kommt dann später.

 

Und noch ein paar Infos zum Download: